Truemind

Toolvorstellung: Trello

Das Powertool im Visier

Ein spielerisch leichter Einstieg in die Projektsteuerung: Ein Kurzinterview mit Stephan Ripke, dem Innovation Stategist der truemind.

Hallo Stephan. Um welches Tool geht es heute?

Es geht um Trello. Trello ist ein einfach zu implementierendes, leistungsfähiges Tool zur Steuerung einzelner Projekte, sowie ganzer Teams und Organisationen.

Welchen konkreten Nutzen hat Trello für den Kunden / die eigenen Organisation?

Trello hat zwei zentrale, konkrete Nutzen für mich. Zum einen ist da die Transparenz aller Maßnahmen und Ziele auf einen Blick. Ich habe nicht nur einen permanenten Überblick über meine eigenen Aufgaben, sondern kann ebenso sehen, wie meine Arbeit mit den Zielen des gesamten Teams bzw. der gesamten Organisation verknüpft sind und wie diese darauf einzahlen. Zum anderen ist Trello mein Fenster für einen geordneten Blick in Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Ich bin in der Lage nachzuvollziehen, welche Fortschritte in einer gewissen Zeit gemacht wurden, welche aktuellen Aufgaben anstehen und welche Aufgaben für die Zukunft, z. B. in der kommenden Woche wichtig sind. Auf diese Weise minimiere ich die Gefahr ziellos zu arbeiten oder Dinge zu übersehen. Mein Kopf ist frei für wirklich produktive Arbeit.

Warum empfiehlst Du die Einführung von Trello in Organisationen?

Die Art, wie wir in Organisationen zusammenarbeiten, ändert sich rapide. Zum Beispiel sind heute oft unterschiedliche Abteilungen in den Erfolg eines spezifischen Projektes involviert. Ohne eine gemeinsame, transparente Übersicht zum Erfolgsfortschritts und das Verständnis dafür, wie wichtig die eigene Arbeit für das Erreichen der gemeinsamen Ziele ist, geht sehr viel Dynamik verloren. Von den Herausforderungen der Koordination eines Projektes oder einer Organisation, wenn die Kolleginnen und Kollegen unterwegs sind, nicht am selben Ort arbeiten oder regelmäßig Homeoffice-Lösungen in Anspruch nehmen, ganz zu schweigen.

Wie wird Trello sinnvoll genutzt?

Trello kann zur Koordination einzelner Projekte innerhalb eines Unternehmens oder der gesamten Organisation genutzt werden. Ich persönlich nutze Trello auch privat zur Wochenplanung. So haben meine Freundin und ich eine gute Übersicht darüber, was bei jedem von uns in der jeweiligen Woche ansteht.

Was findest Du/die truemind an Trello besonders gut gelungen?

Die Einfachheit und Effektivität. Man braucht keine lange Einweisung oder gar einen Workshop zum Einstieg. Anmelden, App herunterladen und los geht’s. Das macht es auch so effektiv. Man hat ohne viel zu investieren, einen sofortigen Produktivitätsschub.

Wo bekomme ich Trello her und wie gelingt der Einstieg?

Trello ist frei und in der Basisversion kostenlos verfügbar.

Unter https://trello.com/de kann man sich schnell und einfach registrieren, sowie die Desktop-App herunterladen. Mobil ist Trello ebenso verfügbar. Die kostenlose Basisversion reicht aus meiner Sicht vollkommen aus, um allen normalen Bedürfnissen und Anforderungen gerecht zu werden.

Um den Einstieg zu erleichtern bietet Trello auf dem eigenen Youtube-Kanal verschiedene Einführungsvideos an. Aber mehr als eine halbe Stunde vertraut machen mit der Benutzeroberfläche ist nicht nötig, um durchzustarten. Es ist wirklich kinderleicht.