Truemind

trueminds für Ihre Unsterblichkeit

Ihr Innovationswille macht den Unterschied

Der Umbruch in der Energieversorgungsbranche ist ein Wettlauf gegen die Zeit an allen Fronten. Die ersten Auswirkungen sind für alle Marktteilnehmer schon länger spürbar, den großen Knall hat es aber bisher glücklicherweise noch nicht gegeben.
Clayton Christensen sagt: „Smart companies fail because they are smart in their old business.“
Wir sind davon überzeugt, dass jedes einzelne Unternehmen sich neu erfinden kann, um in der sich stark wandelnden digitalen Welt zu überleben. Die Kraft zur Innovation steckt in jedem von uns. Dieser Grundgedanke ist tief in unseren Werten verankert. Diese Werte leben wir täglich, im Team und gemeinsam mit unseren Kunden.

Wollen Sie unsterblich werden?

Unsterblichkeit als Unternehmen bedeutet die Dynamik der Innovationskreisläufe und damit ihre Auswirkungen auf das eigene Unternehmen zu verstehen und richtig deuten zu können.
Es bedeutet zu verstehen, dass nicht Geld, sondern Zeit die kritischste Ressource in diesem Wandel ist und dabei trotz dessen den Business-Case hinter neuen innovativen Entwicklungen und Geschäftsmodellen nicht aus den Augen zu verlieren. Nur wer hierzu in der Lage ist, kann die richtigen Maßnahmen zur richtigen Zeit ergreifen und wie die ewige Qualle Turritopsis dohrnii, als Unternehmen unsterblich werden.

Das Team der truemind innovation begleitet seine Kunden auf diesem Weg in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Produktentwicklung und entwirft gemeinsam mit Ihnen eine individuell abgestimmte Unsterblichkeits-Roadmap, damit die Energieversorger von heute nicht das Kodak oder Nokia von morgen werden.

Die Kultur truemind

Wir streben nach erstklassiger Performance und maximaler Freiheit. Dazu helfen uns unsere drei Eckpfeiler zur optimalen Leistung:

Radikal

Eigenverantwortlichkeit und Freiheit bei der truemind

  • Freie Wahl der Arbeitszeit und des Arbeitsplatzes
  • Freie Zeit für Weiterbildungen, statt langwierig und bürokratisch beantragter Bildungsurlaub
  • Offene Türen, offene Ohren
  • Bei uns hat deine Stimme genauso viel Gewicht, wie die unseres CEO
  • truemind ist auch dein Unternehmen, also gestalte es aktiv mit

Klar

Zuhören. Verstehen. Antworten. Lernen. – So einfach ist das!

  • Steh zu deiner Meinung, aber sachlich und konstruktiv
  • Sei offen und habe Spaß neue, anwendungsstarke Ideen zu entwickeln
  • Ohne Fehler kein Fortschritt. Gehe offen mit Fehlern um, damit diese schnell korrigiert werden und andere aus diesen Fehlern lernen können

Sozial

Warum gibt es truemind eigentlich?

  • Wir alle haben ein inneres WHY, welches tiefer geht, als die offensichtlichen ökonomischen Hardfacts, wie Geld.
  • Dein inneres WHY kann und soll zu einem Purposeprojekt der truemind werden.
  • Es zählt der Mensch als Ganzes und seine individuelle Situation und nicht ausschließlich die reine Arbeitskraft

Sie interessieren sich für weitere Insights in unser Kulturmanifest?

Join our truemind family

Du möchtest auch ein truemind werden? Wir freuen uns, Dich kennenzulernen!

amadeus.KI: Defizite erkennen – Lösungen bekommen

„Wann sprechen wir welchen Kunden mit welchem Produkt an?“ Das ist die Kernfrage jedes Marketings, Vertriebs und Produktmanagements. Um sie zeitgemäß datenbasiert zu beantworten, haben wir zusammen mit unserem Partner clarifydata die künstliche Intelligenz amadeus entwickelt.

In der Theorie:

Künstliche Intelligenzen (KI) werden entwickelt, um aktiv und selbstlernend die ihnen gestellten Aufgaben eigenständig zu lösen. Schon kleine KIs können so einfache und wiederkehrende Aufgaben eigenständig lösen und MitarbeiterInnen entlasten. Intuition und Erfahrungswissen werden in Form eines Algorithmus erfasst und dauerhaft zugänglich gemacht.

Aus der Praxis:

KI ist kein Allheilmittel und löst nicht alle Probleme im Marketing, Vertrieb oder Produktmanagement. Es ist wichtig, sich vorab klar zu machen, welchen Job die KI genau lösen soll.
Unsere amadeus.KI nutzen wir, um für unsere Kunden die richtigen Maßnahmen im jeweiligen PLZ-Gebiet ableiten zu können. Denn so schaffen wir es, anhand von Fakten und nicht von subjektiven Meinungen Entscheidungen zu treffen.